Gratis: 50 GByte Platz bei box.net

Anders gesagt: Diese News ist völlig uninteressant, falls Sie weder iPad/iPhone noch box.net haben. Wer es aber hat, sollte die Chance nutzen, die box.net in diesem Blogeintrag beschreibt.
Wer box.net nicht kennt: Es lassen sich darin beliebige Dateien speichern und via Web-Interface wieder abholen. Browser-Benutzer können darin Dokumente ablegen und online mit Google Docs oder Zoho Office bearbeiten. iPad-User können den Speicher zum Beispiel über Anwendungen wie Quickoffice Pro HD oder Office^2 HD nutzen, auch für Android gibt es eine App und auch Office-Tools wie Documents-to-go, die auf box.net zugreifen können.
Natürlich hat der Apfel auch einen Wurm, denn unabhängig von der Speichergröße lassen sich einige Tools, etwa box Sync für Windows, nur mit einem kostenpflichtigen Upgrade nutzen. Sprich: Ein Ersatz für Dropbox ist das nicht…. aber einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Nachtrag vom 19.9.2012: Einige User wurden eingeladen, den Box-Sync-Client für Mac oder Windows auch ohne kostenpflichtigen Tarif zu nutzen. Wer das 50-GByte-Update genutzt hat, kann mit dem Windows- oder Mac-Client also eine 50 GByte große Sync-Box nutzen – die allerdings weiterhin einen Wurm hat: eine einzelne Datei darf nicht größer als 100 MByte sein.

Wer also trotzdem will:

  • box-Konto einrichten, falls noch nicht vorhanden
  • bestehende box-App deinstallieren, falls schon installiert (!)
  • box App neu suchen und neu installieren
  • box-Zugangsdaten eingeben
  • schon meldet die App, dass die 50 GByte angekommen sind (siehe Bild rechts)
  • probeweise bei box im Web-Interface anmelden – zumindest bei mir sind die 50 Gig dort ebenfalls zu sehen

Die Aktion geht noch 50 Tage, seit vorgestern, also nichts wie hin, man weiß ja nie, wozu man den Speicher mal brauchen kann.

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Volker sagt:

    Ich bin mit meiner Dropbox mehr als ausreichend ausgestattet und in dem Moment wo ich mir dann auch noch kostenpflichtig nen Tool ins Haus holen muss geht für mich fast garnichts mehr. Habe für mein IPad2 genug bezahlt, nen paar Spiele drauf und Office2 HD da sammelt sich schon genug an. Aber irgendwann kommt jeder mal an die Grenzen wo kostenlos nicht immer geht, eventuell wird es dann ja zu einer alternative.
    Bis dahin… Dropbox :)
    Auch wenn es eine sehr gute alternative bietet.. kommt Zeit kommt eventuell dann doch mal Box.net
    Grüße
    Volker