Fix: Windows Update Probleme beheben

Gehen Sie einfach die möglichen Fehlerquellen nacheinander durch:

Falsche Zeiteinstellungen

  • Prüfen Sie, ob die Systemzeit des PCs oder Notebook einigermaßen korrekt eingestellt ist (mindestens das Datum von heute).
  • Wenn nicht, korrigieren Sie diese Einstellungen, denn Windows Update verweigert bei größeren Abweichungen den Dienst.
  • Dazui: Einfacher Klick auf die Uhr rechts unten, Datum- und Uhrzeiteinstellungen ändern.
  • Starten Sie Windows neu.
  • Versuchen Sie nun, das Update erneut zu starten.

Mist & Quatsch: andere Prozesse runterfahren

  • Vielleicht liegts am Virenscanner? Dem tollen Schutz-Mist? Irgendeinen anderem Ich-kann-alles-blockieren-Quatsch?
  • Also: Mist & Quatsch runterfahren, abschalten, deaktivieren, exitten, quitten.
  • Und probieren, ob es jetzt geht.
  • Dies auch immer durchführen, bevor man nach den folgenden Methoden das Update neu anzuschieben versucht.

Aufräumen 1: Datenträgerbereinigung

  • Klicken Sie im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk C: und wählen Sie im Kontextmenü Eigenschaften.
  • Klicken Sie neben der Torte auf Bereinigen.
  • Klicken Sie auf Systemdateien bereinigen und bestätigen Sie ggfs.
  • Aktivieren Sie die Häkchen aller Kontrollkästchen.

  • Starten Sie mit OK.
  • Starten Sie Windows neu.
  • (Quatsch deaktivieren.)
  • Starten Sie das Windows-Update

Geht immer noch nicht?

Aufräumen 2: Temp-Verzeichnisse entmisten

Drücken Sie [Windows]+[R] und geben Sie ein:

  • C:\Windows\Temp\

und löschen Sie den Inhalt des Verzeichnisses, alle Dateien und Ordner.

Wiederholen Sie das für:

  • %TMP%
  • %TEMP%
  • %LOCALAPPDATA%\Temp\
  • %APPDATA%\Temp\

(Dateien, die sich nicht löschen lassen, ignorieren Sie.)

Neu starten. Update probieren.

Fix-it-Tool für Windows Update

Vielleicht hilft Ihnen, das Fix-it-Tool für Windows Update zu benutzen:

Benutzung ist ziemlich selbsterklärend, Einstieg siehe Post Microsoft Fix-it.

Durchaus auch mal die Kombi mit Aufräumen 1 & 2 und Neustart zwischendurch probieren und natürlich Mist & Quatsch deaktivieren und so…

 Step by step updaten

  • Vielleicht liegt es nur an einem Update?
  • Also bei Systemsteuerung\System und Sicherheit\Windows Update auf die Zahl der installierbaren Updates klicken.
  • Es erscheint eine Liste.
  • Darin mal alle bis auf eines deaktivieren, und auf diese Weise schrittweise (mit Neustarts dazwischen) einzelne Updates einspielen.

Step by Step manuell updaten

Jetzt wirds langsam mühsam…

  • Markieren Sie in der Liste da oben einen der Einträge, erscheint in der Spalte rechts eine Erklärung und ein Link Weitere Informationen. Auf den klicken Sie.
  • Fast jedes Update führt zu einer Seite wie http://support.microsoft.com/kb/2633952, der der u.U. ein Download-Link zum Update geliefert wird.
  • Das kann man dann einfach runterladen und manuell installieren.
  • Dies schrittweise tun.
  • Immer wieder neu starten.

Windowsupdate.log prüfen

Es kann helfen, das Log des Windows-Updates zu checken.

  • Drücken Sie [Windows]+[R] und geben Sie ein:
  • %windir%\Windowsupdate.log

Dazu sollte man aber etwas Ahnung haben, dann aber können da durchaus Hints drin stehen. Infos siehe http://support.microsoft.com/kb/902093/de.

Die Luft wird dünn…

… denn jetzt fällt mir langsam kein generischer Tipp mehr ein. Ausser:

… viel Glück!

PS: Verzweifelte Brutalmethode:

oder, etwas sauberer

  • In Windows Systemsteuerung\Programme\Programme und Funktionen öffnen
  • Links auf Installierte Updates anzeigen klicken
  • Rechts mit der rechten Maustaste auf ein Update klicken, Deinstallieren wählen.
  • Wiederholen, bis ALLES weg ist. Das installieren geht leider nur für jedes Update einzeln… gna!

  • Obige Schritte Aufräumen 1 & 2 durchführen
  • Neu starten
  • Obige Schritte Aufräumen 1 & 2 durchführen
  • Neu starten
  • Ja, genau: zwei Mal. Wirklich.
  • Wie oben beschrieben: Mist & Quatsch abschalten und deaktivieren.
  • Auf http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=5842 das SP1 für Windows 7 holen
  • SP1 drüberbügeln
  • danach versuchen, Updates wie normal zu installieren

Falls noch jemand Ideen hat -> ich bitte um Kommentare. ;-)

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Ralph J. K. sagt:

    Windows Update ist auch öfters zum Scheitern verurteilt, wenn die Tempverzeichnisse manuell oder durch ein Performancetool z.B. an USB3-Datenträger ausgelagert sind.

    Sollte das Update dort zwischenspeichern, kann es ggf. nach dem Reboot nicht weitermachen, weil die Daten nicht zugreifbar sind.

    Da hilft dann nur die Temp-Verzeichnisse für das Update wieder auf eine HDD/SSD am z.B. SATA-Anschluss zu umzulegen…

  2. Ralph J. K. sagt:

    Nachtrag: ebenso, wenn die Tempverzeichnisse auf eine RAM-Disk – z.B. durch ein performancetool wie Asrock FastRAM – gelegt sind.

    Auch hier die Tempverzeichnisse für das Update wieder auf die lokale Festplatte legen…