WPA2: Sichere WLAN-Schlüssel online generieren

Funknetze brauchen ein Schloss mit einer 63 Zeichen langen Kette (Symbolbild ;-)

Das BGH fordert ja nun sichere WLAN-Passwörter. Diese bieten um so mehr Schutz, je komplizierter sie sind. Bei WLANs können Sie WEP und WPA gleich in die Tonne treten, nur WPA2 zählt. Dort gilt: Prinzipiell & theoretisch ist WPA2 hackbar, aber nur dann, wenn das Passwort trivial und kurz ist. “sesam” zum Beispiel, oder “nimda” oder “kennwort”.

16 Zeichen sind das absolute Minimum, 20 besser, 63 Zeichen das empfehlenswerte Maximum.

Nun kann sich ja kaum jemand mit klarem Verstand selbst Passwörter wie g uthejej7cr UcRu rUra  CRubu jetHas4R U6AbETEQ78 eSWEpHa 85axUz88H UBrE ausdenken, doch kein Problem: Dienste im Web helfen.

Hier kostenlose WPA2-Passwort-Generatoren im Web:

Da ist doch sicher für jeden was dabei!

Paranoider (!) Hinweis: Zufallszahlen sind keine Zufallszahlen, daher ergeben sich daraus auch keine wirklich zufälligen Schlüssel. Des weiteren ist der Key in dem Augenblick abhörbar, wo Sie ihn generieren lassen und im Webbrowser ansehen, nur pctools.com/guides/password/ bietet eine https-Verbindung, um das zu verhindern.
Doch die Wahrscheinlichkeit, dass beide Faktoren zu einem Sicherheitsproblem bei der Nutzung dieser Services führen, ist paranoid gering. Paranoide können sich ja den Spaß machen und einfach ein paar Zeichen ändern … aber vorher Aluminiumfolie um den Kopf wickeln!

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Paul sagt:

    Hallo Andreas,
    guter Beitrag. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand bereits die Verbindung ausspioniert, während man sich einen neuen Schlüssel generieren lässt, ist für uns Privatleute jedoch äußerst gering.

    Aber dennoch ist es noch sicherer, https zu verwenden, wie Du schreibst.

    Ich biete seit letztem Jahr ein kleines Programm als Freeware an:
    http://www.wireless-24.de/wlan-netzwerkschluessel-programm/
    wenn Du den Hinweis gestattest. Wenn das Internet und WLAN bei Generierung abgeschaltet wird und das Passwort dann über LAN eingegeben wird, kann nicht mitgeschnüffelt werden.

    LG, Paul