F-Secure Anti-Theft für Android

Laut einer Meldung vom 17. Februar 2010 hat F-Secure seine erste Standalone-Applikation für Mobiltelefone auf Android-Basis in petto: F-Secure Anti-Theft löscht auf Wunsch mittels SMS vertrauliche Daten, sperrt das Handy von jedem Ort der Welt oder schützt den Benutzer via Browsing Protection vor gezielten Attacken auf infizierten Webseiten.

Drei Funktionen von Anti-Theft verhindern laut F-Secure die unbefugte Nutzung durch Dritte:

  • Remote Lock schützt vertrauliche Information schnell und einfach, indem von einem anderen Gerät aus ein vordefinierter Code per SMS-Nachricht geschickt wird, der das Handy sperrt.
  • Sollte jemand versuchen, mit einer anderen SIM-Karte das entwendete oder verlorene Handy in Betrieb zu nehmen, sperrt Theft Control den Zugang und informiert über die „neue“ Nummer.
  • Als letzte Funktion löscht Remote Wipe alle Daten auf dem Smartphone mit nur einer einzigen speziellen SMS-Nachricht.

Das Teil soll einen Zehner kosten (9,95 Euro) und ist ab sofort im F-Secure eStore unter http://www.f-secure-estore.de/ erhältlich. Die Lizenz für ein Mobiltelefon ist unbegrenzt gültig.

Ich erwähne das nur, weil ich selber ein Android habe, um kein iPhone haben zu müssen aber trotzdem Apps nutzen zu können (hatte nach Nokia jahrelang Windows Mobile (HTC TyTN und Samsung i600), aber selbst Bezahlsoftware war darauf schlecht, vom unausgegorenen OS ganz abgesehen).

Ich bin allerdings hin- und hergerissen: Braucht man so was wirklich? Hatte jemand das oder was ähnliches schon mal im Einsatz? Bitte um Erfahrungsberichte als Comment oder DM…

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren …