Internet Explorer abschalten - und mit Alternativ-Browser ersetzen

Die folgenden Browser stellen sinnvolle Alternativen und Ergänzungen zum Internet Explorer dar (wie Sie den entfernen - siehe unten, nach der Liste). Die *****-Punkte sind meine subjektive, persönliche Mag-ich-Bewertung, unabhängig von der Sicherheit. Wenn's wirklich sicher sein soll, dann (derzeit) wohl am ehesten "Web-Ausdrucke anderer Leute lesen" - oder Opera.

  • Opera
    www.opera.com

    Meine frühere Empfehlung. Derzeit wohl am sichersten, vor allem, weil er einfach nur marginalen Marktanteil hat. Wird leider funktional immer schlechter...
    ****
  • Comodo Dragon
    www.comodo.com
    Meine aktuelle Empfehlung. Basiert auf Chrome (siehe unten), hat aber weniger Datenkraken-Features und dafür ein paar Ab-Werk-Sicherheits-Features von Comodo.
    ****
  • Dooble
    dooble.sourceforge.net
    Meine Empfehlung, weil funktionsreduzierter Spezialbrowser. Schlecht für den Alltag, gut für eventuell gefährliche Seiten und für Privacy. Nur für Leute geeignet, die wissen, was Sie tun.
    ****
  • Mozilla Firefox
    www.mozilla.com/de/
    Der Klassiker, leider nicht mehr so sicher wie einst: Weil er inzwischen extrem verbreitet ist, wenn nicht sogar Marktführer.
    *****
  • K-Meleon
    kmeleon.sourceforge.net

    Mal was ganz anderes. Basiert aber auf Mozilla/Gecko-Code, daher ähnlich gefährdet
    **
  • Apple Safari
    www.apple.com/de/safari/download/

    Meines Erachtens sicherer als Mozilla/Gecko-Browser, obwohl für sich genommen keineswegs sicherer. Aber: marginaler Marktanteil. Und wer Safari angreift, tut dies meist mit Mac als Ziel, das erschwert die Sache zusätzlich.
    ***
  • Google Chrome
    www.google.de/chrome

    Meines Erachtens sicherer als Mozilla & Co, weil marginaler Marktanteil. Basiert auf Technik, die auch Apples Safari verwendet, daher ähnlich angreifbar. Sollten beide zusammen mal wichtig werden, könnte die Zahl der Attacken auch auf Chrome steigen. Gleiches gilt, wenn Chrome OS ein Erfolg wird. Man bedenke auch: Chrome hat den Lauschangriff schon eingebaut, das BSI warnt vor Chrome. (Siehe auch Iron...)
    **
  • SRWare Iron
    www.srware.net/software_srware_iron.php
    Sicherer als Mozilla, weil marginaler Marktanteil. Basiert auf Chrome, daher gilt das dort gesagte.
    Ist interessant für User, die Chrome wegen Google misstrauen, weil Lauschfunktionen entfernt (siehe Vergleich)
    **

Es gilt die Regel: Je exotischer, desto sicherer.

Eines muss klar sein: "sicherer" heißt nicht automatisch "sicher" - auch diese Browser haben Sicherheitslücken. Und mit wachsenden Marktanteilen werden sie zwangsläufig auch häufiger angegriffen werden. Des weiteren sind die Sicherheitslücken meist die Plugins und Erweiterungen!

Abt. "Just say No"

Internet Explorer entfernen

Vorweg: Ich würd's nicht tun, man weiß nie, wann man ihn nicht doch Mal braucht.

  • In Windows 7 wählen Sie "Systemsteuerung\Programme" und klicken bei "Programme und Funktionen" auf "Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren" und entfernen das Häkchen bei "Internet Explorer 8".
  • In Windows XP wählen Sie "Systemsteuerung, Software", klicken links auf "Windows-Komponenten hinzufügen/entfernen" und entfernen das Häkchen bei "Internet Explorer". (Entfernt allerdings nur den Link, denn der IEX ist weitgehend Systembestandteil; so wird man immerhin nicht mehr in Versuchung geführt, das Ding aufzurufen.)

Evtl. ebenfalls für Sie interessant:

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu