Achtung! Ihr PayPal-Konto wurde begrenzt!

Der Text sollte einem allerdings spanisch vorkommen:

Hallo
Â
Im Rahmen unserer Ma�nahmen zur Gefahrenabwehr, die wir regelmÀ�ig Ìberwachen die AktivitÀten in den PayPal-System. Wir haben vor kurzem kontaktiert Sie sich nach einem Problem mit Ihrem PayPal-Konto.
Â
Die Informationen, die Sie wurden aus folgendem Grund beantragt:
Â
Unser System hat ungewöhnliche Abbuchungen auf einer Kreditkarte mit Ihrem PayPal-Konto zugeordnet ist erkannt.
Â
Datei Nr.: PP-1124-075-998
Â
Dies ist eine letzte Erinnerung fragen Sie fÌr die Anmeldung bei PayPal so bald wie möglich.

Bitte wieder auf Ihr Konto zugreifen

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. E-Mails an diese Adresse kann nicht beantwortet werden

Ein sehr schlechter Phishing-Spam. Nicht anklicken! Was genau dahinter steckt, lesen Sie im Beitrag PayPal-Phishing, wo es um dasselbe Prinzip geht.

PayPal-Phishing-Mail:

Hier nochmal als Bild:

PayPal-Phishing-Site:

Da führt der Link hin:

Typische PayPal-Phishing-Site

Wie beim PayPal-Phishing üblich gibt man hier bei Eingabe von E-Mail-Adresse und PayPal-Passwort seine Zugangsdaten – seine digitale Identität – freiwillig in die Hände von Online-Kriminellen.

Die Details können variieren, siehe lesen Sie auch den Beitrag PayPal-Phishing, wo es um dasselbe Prinzip geht.

Mehr Infos zu PayPal-Mails:

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Frank sagt:

    Hallo, ich hatte gerade folgende Variante: Unmittelbar nachdem ich mich bei Paypal ausgeloggt hatte, bekam ich eine Mail (scheinbar) von Paypal, in der mir mitgeteilt wurde, mein Konto würde begrenzt. Ich klickte dann auf die Schaltfläche “Klicken Sie hier, um das Problem zu lösen” und landete scheinbar auf der Paypal-Seite, wo ich mich einloggen sollte. Die Seite begann aber mit “Mr.Hobby.de”.
    Ich hätte nie gedacht, daß ich auf eine Phising-Mail reinfallen würde. Aber da die Mail direkt nach meinem Ausloggen kam, hatte ich keine Hemmungen, mich dort einzuloggen.
    Habe den Browser dann neu gestartet, PW bei Paypal geändert und dann bei Paypal angerufen, die mir dann bestatigten, daß es keine Kontobewegungen im fraglichen Zeitraum gegeben hat.

  1. Januar 25, 2011

    […] […]