In eigener Sache: 100% sicherer Schutz gegen Spam-K0mmentare

…aber höchst wirksam war es schon! ;-)
Nachtrag vom 6.10.:
Zwischenzeitlich hatte ich gar kein Captcha. Die Folge: pro Stunde werden 72 Spam-Kommentare gepostet. 72. Pro Stunde. Ich hoffe, das aktuelle funktioniert und lässt trotzdem echte Kommentare zu…

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Jörg sagt:

    Ah, das erklärt warum alle meine Kommentare nicht mehr angenommen wurden. Und ich dachte, ich wäre als User wegen geposteten Dummfugs gesperrt worden! Dann kann ich ja seit “Guy Forks” alles noch nachholen!

    Jörg

    • Andreas sagt:

      Ich bitte darum.

      Übrigens: Am derzeit vorhandenen Captcha kommen tatsächlich immer noch täglich 10 Kommentar-Spams durch (und werden dann von einer zweiten Tool-Phalanx weggefiltert, aber leider vorher gespeichert).

      Ich finde das eine erstaunliche Leistung und prophezeie, dass die KI-Forschung durch Spam entscheidende Impulse erhalten wird….

  2. Jörg sagt:

    Nun, einige nützliche Erfindungen unseres Alltags entstammen dem Militär. Ich mag “M” nicht, doch wenn deren Etat unseren Alltag wenigstens teilweise zurück finanziert, immerhin.

    Und wenn SPAM die KI vorantreibt, so hat das eben einen angenehmen Nebeneffekt.
    (Vielleicht jedoch nicht, denn ich glaube das viele Politiker schon seit langer Zeit ziemlich erfolgslos KI einsetzen).

    Jörg

  3. landratte sagt:

    Eine Menge Spam wird, ob man’s glaubt oder nicht, immer noch von Hand eingegeben. Deshalb kommt er auch durch die Captchas. Die Spammer nennen sich dann “Internet-Rechercheure” oder “Medienberater”. Lohnt sich für die Firmen, weil die Löhne so weit abgesunken sind.

    Übrigens, wenn einem eine solche gesellschaftlich nützliche Tätigkeit via JobCenter in Deutschland angeboten wird, *muss* man sie annehmen — sonst wird Hartz IV gekürzt oder (im Wiederholungsfall) gestrichen.

    Und unsere Arbeitsministerin würde ich eher nicht als künstliche Intelligenz bezeichnen. Nicht mal als natürliche ;-)