Werbefalle in Setup

Gegen Werbefinanzierte Software ist wenig zu sagen, wenn die Adware sich einfach wegklicken oder im Nachhinein entfernen lässt. Meist klingt man sich ja durchs Setup, passt auf, wo Optionskästchen angekreuzt sind und schaltet diese aus. Doch heute fiel mir im Weg-Klick-Tran gerade noch rechtzeitig dieses Fenster auf: Es gab keine Optionshaken zum Wegklicken, statt dessen ein Next an üblicher Stelle und ein zum Auslassen der Werbesoftware notwendiges Skip an unüblicher Stelle:

Wer tranig weiterklickt, installiert sich die Adware. Raffiniert.

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren …