Was macht der Windows-Prozess reader_sl.exe?

Wer in Windows über den Prozess reader_sl.exe – sichtbar zum Beispiel im Task-Manager – rätselt: Es ist kein Virus, kein Wurm und kein Trojaner, es ist bloß der Adobe Reader Speed Launcher. Er gehört zu Adobes Acrobat Reader und wird wahlweise über den Autostart-Ordner oder Run-Einträge in der Registry beim Booten geladen. Er sorgt dafür, dass Windows etwas langsamer startet, damit der Reader etwas schneller startet.

reader_sl.exe loswerden

Wenn der Adobe Reader Speed Launcher über den Autostart-Ordner gestartet wird:

  • Einfach den entsprechenden Eintrag im Ordner Start / Autostart heraussuchen, mit der rechten Maustaste anklicken und Löschen wählen.

Wenn das nicht der Fall ist, wirds wahrscheinlich über einen Run-Eintrag gestartet. Zwei Möglichkeiten:

reader_sl.exe manuell aus Registry entfernen

  • Starten Sie den Registrierungs-Editor regedit.exe. In Windows 7 über Start, Eingabe von “regedit.exe” ins Suchfeld und draufklicken. In Windows XP über Start / Ausführen / regedit.exe.
  • Öffnen Sie den Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run.
  • Löschen Sie den Eintrag Adobe Reader Speed Launcher. Alternativ klicken Sie doppelt darauf, und setzen ein “REM” vor die Zeile “C:\Program Files\Adobe\Reader 9.0\Reader\Reader_sl.exe” und speichern das Ganze.
  • Regedit schließen, Windows neu starten – reader_sl.exe sollte im Task-Manager verschwunden sein.

reader_sl.exe per Tool entfernen

Windows hat ein Tool, mit dem Sie den Systemstart anpassen könnmen: Systemkonfiguration, aka msconfig.

  • Startet Sie die Systemkonfiguration. In Windows 7 über Start, Eingabe von “msconfig.exe” oder “Systemkonfiguration” ins Suchfeld und draufklicken. In Windows XP über Start / Ausführen / msconfig.exe.
  • Wählen Sie in das Register Systemstart.
  • Entfernen Sie das Häkchen beim Systemstartelement mit dem Namen Adobe Reader. Danach OK und Neustart.

Ist es sinnvoll, reader_sl.exe zu entfernen?

Wenn Ihre Kiste schon auf dem letzten Loch pfeift oder ein Netbook ist: ja. Mir sind keine negativen Begleiterscheinungen bekannt. Ob die paar MByte und Millisekunden Startverzögerung den Aufwand aber auf einer üppig bechipten Mega-Maschine wert sind?

Interessant finde ich, wie Adobe mit dem Problem umgeht. Wir sind ja nun alle dankbar, dass wir *noch* den PDF-Reader kostenlos nutzen dürfen. Nicht dankbar sind wir dafür, dass uns ein Programm dauerhaft installiert wird, ohne dass man uns fragt. “Wollen Sie den Speed-Launcher installieren?” mit einer kleinen Erklärung garniert, hey, das kann doch nicht so schwer sein? Oder: Eine Option zum Abschalten des reader_sl.exe direkt in den Einstellungen den Acrobat Readers – wie wärs damit? Man kann dort Dutzende von Optionen ändern, nur diese Kleinigkeit nicht.

Mir persönlich würde es schon reichen, wenn eine Suche nach reader_sl.exe auf Adobes Support-Seiten ein Ergebnis bringen würde. Tuts aber nicht (Stand heute, und das seit Jahren). Einer der wichtigsten Player im Web läßt Sie lieber mit der Frage allein, ob reader_sl.exe vielleicht ein Virus ist oder nicht. Er ist’s prinzipiell nicht.

(Was aber, wie der Paranoide weiß, nicht ausschließt, dass sich eine Malware auch mal als reader_sl.exe ausgeben *könnte*.)

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. w-sky sagt:

    Sehr guter Beitrag, Danke! Deine Kritik an Adobe ist meiner Meinung nach SEHR berechtigt. Und mehr: Im Systemstart von Msconfig ist hier nach einem Adobe Update nun auch “AdobeARM.exe” aufgetaucht… natürlich ebenfalls ohne jegliche Information oder Nachfrage, ob ich das will. :(

    Zu “reader_sl.exe”. Am meisten stellt sich die Sinnfrage wohl bei besonders schwachen Rechnern wie diesem, mit dem ich gerade zu tun hatte: 800 MHz CPU, 384 MB RAM, DMA33-Festplatte, Win XP.
    Die Verzögerung beim Hochfahren wäre dabei sogar egal, weil der Rechner sonst immer in den Ruhezustand gesetzt wird, aber es belegt immerhin knapp 3 MB kostbares RAM nach dem normalen Hochfahren.
    (Nach der ersten Benutzung des Adobe Reader verschwindet reader_sl.exe jedoch aus der Taskliste und taucht auch nicht wieder auf. Komisch!)

    Also interessant die Frage: Nützt es was? In diesem speziellen Fall, und auch nur bezogen auf die Inline-Darstellung von PDF im Browser (das klappt mit dem Foxit Reader nämlich nicht): Nein, ganz im Gegenteil. Mit “reader_sl.exe” und “AdobeARM.exe” im Systemstart dauert das Öffnen eines einfachen PDF, inline mit dem Adobe Reader, ca. 30 Sekunden. Ohne die beiden Teile: ca. 10 Sekunden!! Das ist natürlich absolut nicht repräsentativ, aber ich habe mich bemüht, es unter gleichen Bedingungen zu testen: Beide Varianten jeweils 2x direkt nach dem Hochfahren, mit dem gleichen PDF und ohne andere Prozesse im Hintergrund. Aber das Ergebnis ist eindeutig, “reader_sl.exe” und “AdobeARM.exe” bleiben hier nun dauerhaft deaktiviert, und Adobes automatische Updates sowieso.

    • Interessanter Vergleich!

      Inline-PDF gehört übrigens zu den Dingen, die ich immer sofort abschalte … schlimm genug, dass es Nocheinformat gibt, aber ich will einfach nicht, dass ein Ladevorgang meinen Browser lahmlegt.

      Zu AdobeARM.exe: Würde ich _nicht_ abschalten, damit werden Updates deployed. Und auch die würde ich nicht abschalten: Nicht-aktuelle PDF-Reader mit bekannten Sicherheitslücken gehören wirklich zu *den* Einfallstoren für Malware derzeit. Dann lieber ganz deinstallieren und einen Light-Reader wie http://portableapps.com/apps/office/sumatra_pdf_portable installieren.

  2. Herbert Jahns sagt:

    Guten Tag,

    woran kann es liegen, das ich eine PDF-Vorlage /Brief etc. nicht mehr öffnen kann ?
    Umwandlung entweder beim Einscannen oder nachträglich.

    mfg
    Herbert Jahns

  1. April 25, 2010

    […] Windows-Prozess reader_sl.exe – Adobe Speed Launcher entfernen … ScareWare.de Martin […]