Kategorie: Windows 7

Bundespolizei: National Cyber Crimes Unit - Achtung!!!

"Bundespolizei: National Cyber Crimes Unit - ACHTUNG!!! Es wurde folgender Verstoß festgestelltt: Ihre IP Adresse lautet "..." mit dieser IP wurden Seiten mit pornografischen Inhalten, Kinderpornographie, Sodomie und Gewalt gegen Kinder aufgerufen..." Um die Sperre des Computers aufzuheben, soll ich eine Strafe von 100 Euro zahlen. Ja, klar...

Verhaltensblocker: ThreatFire

Jenseits der reinen Virenscanner gibt es Scanner, die sich auf ganz bestimmte Bedrohungen eingeschossen haben. ThreatFire zum Beispiel blockiert schadhaftes Verhalten. Es erkennt Viren, Würmer, Trojaner und andere Schadprogramme nicht anhand ihrer Bytemuster, sondern anhand ihres schädlichen Verhaltens, das sie dann auch blockieren können (Verhaltensblocker, Behavior-Blocker).

Microsoft Fix It

Microsoft Fix It

Mit Microsoft-Fix-It-Tools können Sie bei Problemen die grundlegenden Sicherheitseinstellungen überprüfen lassen und auf ihre Standardwerte zurücksetzen.

ProductKey: Windows- und Office-Produktschlüssel auslesen

ProductKey: Windows- und Office-Produktschlüssel auslesen

Weil ich es gerade brauchte: Ein Tool, das den Product Key installierter Microsoft Produkte ausliest. So kann man, wenn man bei einem Crash die digitalschriftlich fixierte Zuordnung von Lizenzen zu Rechnern verloren hat, diese wieder ermitteln.

autorun.inf - Autostart von USB-Sticks und CD/DVD

Im Zeitalter der Disketten herrschte ein reger Tausch: Leih Du mir Deine, dann leih ich Dir meine Software – das war die Devise nicht nur auf Schulhöfen, sondern auch unter Erwachsenen und in Firmen. Kriminelle Geister nutzten das aus, um mit diesen Disketten die ersten Viren zu verbreiten. Die Disks sind verschwunden, die Gefahr ist noch da: Heute dienen USB-Sticks als Verbreitungsmethode, vor allem die Datei autorun.inf macht es leicht.