Wegtam: sichere Suche?

Die etwa 2007 gestartete, seit 2013 deutlich beherzter agierende Metasuchmaschine aus Deutschland will relevante, von kommerziellen Interessen befreite Suchergebnisse liefern.

Bietet Wegtam eine sichere Suche?

Tja, wenn man das so genau wüsste.

  • Wegtam verspricht seinen Nutzern immerhin, keine Daten zu speichern, "welche Rückschlüsse oder Erkenntnisse auf einzelne Nutzer zulassen",
  • und ist problemlos via Tor nutzbar.

Aber

  • Wegtam legt Cookies an.

Die Suchergebnisse einer As-is-Suche stammen aus Yahoo, Bing, Google. Über die Vorauswahl eines Themenbereichs (etwa „Wissenschaft“ oder „Entwickler“) will man ein relevanteres Suchergebnis liefern, auch kann man alternative Bereiche wie „News“, „Personen“, „Social“, „Video“ wählen. Es gibt auch eine Erweiterte Suchmaske.

Die angebliche bessere Relevanz sehe ich allerdings nicht, auch die Sicherheit bleibt vage (Wo stehen die Server? Warum das Cookie?). Und doch finde ich Wegtam als sichere Suchmaschinen-Alternative ganz interessant, weil es zum Beispiel eine Reduzierung der Ergebnisse über Stichwörter anbietet. Einfach mal ausprobieren.

Infos: Unternehmen - HintergrundAnonymitätsregeln - Suchquellen

Beispielsuchen:

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren...