Was macht der Windows-Prozess reader_sl.exe?

Wer in Windows über den Prozess reader_sl.exe - sichtbar zum Beispiel im Task-Manager - rätselt: Es ist kein Virus, kein Wurm und kein Trojaner, es ist bloß der Adobe Reader Speed Launcher. Er gehört zu Adobes Acrobat Reader und wird wahlweise über den Autostart-Ordner oder Run-Einträge in der Registry beim Booten geladen. Er sorgt dafür, dass Windows etwas langsamer startet, damit der Reader etwas schneller startet.

reader_sl.exe loswerden

Wenn der Adobe Reader Speed Launcher über den Autostart-Ordner gestartet wird:

  • Einfach den entsprechenden Eintrag im Ordner Start / Autostart heraussuchen, mit der rechten Maustaste anklicken und Löschen wählen.

Wenn das nicht der Fall ist, wirds wahrscheinlich über einen Run-Eintrag gestartet. Zwei Möglichkeiten:

reader_sl.exe manuell aus Registry entfernen

  • Starten Sie den Registrierungs-Editor regedit.exe. In Windows 7 über Start, Eingabe von "regedit.exe" ins Suchfeld und draufklicken. In Windows XP über Start / Ausführen / regedit.exe.
  • Öffnen Sie den Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run.
  • Löschen Sie den Eintrag Adobe Reader Speed Launcher. Alternativ klicken Sie doppelt darauf, und setzen ein "REM" vor die Zeile "C:\Program Files\Adobe\Reader 9.0\Reader\Reader_sl.exe" und speichern das Ganze.
  • Regedit schließen, Windows neu starten - reader_sl.exe sollte im Task-Manager verschwunden sein.

reader_sl.exe per Tool entfernen

Windows hat ein Tool, mit dem Sie den Systemstart anpassen könnmen: Systemkonfiguration, aka msconfig.

  • Startet Sie die Systemkonfiguration. In Windows 7 über Start, Eingabe von "msconfig.exe" oder "Systemkonfiguration" ins Suchfeld und draufklicken. In Windows XP über Start / Ausführen / msconfig.exe.
  • Wählen Sie in das Register Systemstart.
  • Entfernen Sie das Häkchen beim Systemstartelement mit dem Namen Adobe Reader. Danach OK und Neustart.

Ist es sinnvoll, reader_sl.exe zu entfernen?

Wenn Ihre Kiste schon auf dem letzten Loch pfeift oder ein Netbook ist: ja. Mir sind keine negativen Begleiterscheinungen bekannt. Ob die paar MByte und Millisekunden Startverzögerung den Aufwand aber auf einer üppig bechipten Mega-Maschine wert sind?

Interessant finde ich, wie Adobe mit dem Problem umgeht. Wir sind ja nun alle dankbar, dass wir *noch* den PDF-Reader kostenlos nutzen dürfen. Nicht dankbar sind wir dafür, dass uns ein Programm dauerhaft installiert wird, ohne dass man uns fragt. "Wollen Sie den Speed-Launcher installieren?" mit einer kleinen Erklärung garniert, hey, das kann doch nicht so schwer sein? Oder: Eine Option zum Abschalten des reader_sl.exe direkt in den Einstellungen den Acrobat Readers - wie wärs damit? Man kann dort Dutzende von Optionen ändern, nur diese Kleinigkeit nicht.

Mir persönlich würde es schon reichen, wenn eine Suche nach reader_sl.exe auf Adobes Support-Seiten ein Ergebnis bringen würde. Tuts aber nicht (Stand heute, und das seit Jahren). Einer der wichtigsten Player im Web läßt Sie lieber mit der Frage allein, ob reader_sl.exe vielleicht ein Virus ist oder nicht. Er ist's prinzipiell nicht.

(Was aber, wie der Paranoide weiß, nicht ausschließt, dass sich eine Malware auch mal als reader_sl.exe ausgeben *könnte*.)

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. w-sky sagt:

    Sehr guter Beitrag, Danke! Deine Kritik an Adobe ist meiner Meinung nach SEHR berechtigt. Und mehr: Im Systemstart von Msconfig ist hier nach einem Adobe Update nun auch "AdobeARM.exe" aufgetaucht... natürlich ebenfalls ohne jegliche Information oder Nachfrage, ob ich das will. :(

    Zu "reader_sl.exe". Am meisten stellt sich die Sinnfrage wohl bei besonders schwachen Rechnern wie diesem, mit dem ich gerade zu tun hatte: 800 MHz CPU, 384 MB RAM, DMA33-Festplatte, Win XP.
    Die Verzögerung beim Hochfahren wäre dabei sogar egal, weil der Rechner sonst immer in den Ruhezustand gesetzt wird, aber es belegt immerhin knapp 3 MB kostbares RAM nach dem normalen Hochfahren.
    (Nach der ersten Benutzung des Adobe Reader verschwindet reader_sl.exe jedoch aus der Taskliste und taucht auch nicht wieder auf. Komisch!)

    Also interessant die Frage: Nützt es was? In diesem speziellen Fall, und auch nur bezogen auf die Inline-Darstellung von PDF im Browser (das klappt mit dem Foxit Reader nämlich nicht): Nein, ganz im Gegenteil. Mit "reader_sl.exe" und "AdobeARM.exe" im Systemstart dauert das Öffnen eines einfachen PDF, inline mit dem Adobe Reader, ca. 30 Sekunden. Ohne die beiden Teile: ca. 10 Sekunden!! Das ist natürlich absolut nicht repräsentativ, aber ich habe mich bemüht, es unter gleichen Bedingungen zu testen: Beide Varianten jeweils 2x direkt nach dem Hochfahren, mit dem gleichen PDF und ohne andere Prozesse im Hintergrund. Aber das Ergebnis ist eindeutig, "reader_sl.exe" und "AdobeARM.exe" bleiben hier nun dauerhaft deaktiviert, und Adobes automatische Updates sowieso.

    • Interessanter Vergleich!

      Inline-PDF gehört übrigens zu den Dingen, die ich immer sofort abschalte ... schlimm genug, dass es Nocheinformat gibt, aber ich will einfach nicht, dass ein Ladevorgang meinen Browser lahmlegt.

      Zu AdobeARM.exe: Würde ich _nicht_ abschalten, damit werden Updates deployed. Und auch die würde ich nicht abschalten: Nicht-aktuelle PDF-Reader mit bekannten Sicherheitslücken gehören wirklich zu *den* Einfallstoren für Malware derzeit. Dann lieber ganz deinstallieren und einen Light-Reader wie http://portableapps.com/apps/office/sumatra_pdf_portable installieren.

  2. Herbert Jahns sagt:

    Guten Tag,

    woran kann es liegen, das ich eine PDF-Vorlage /Brief etc. nicht mehr öffnen kann ?
    Umwandlung entweder beim Einscannen oder nachträglich.

    mfg
    Herbert Jahns

  1. April 25, 2010

    [...] Windows-Prozess reader_sl.exe - Adobe Speed Launcher entfernen ... ScareWare.de Martin [...]