Datei MediaID.bin - was ist das?

Das Problem scheint um sich zu greifen: Google Insights (tolles Tool! leider inzwischen abgeschafft) bezeugt wachsendes Interesse an dieser Datei:

Das Interesse an MediaID.bin steigt ... seit Vista, und erst recht seit Windows 7

Datei MediaID.bin - auf Windows 7

Des Rätsels Lösung: In der Datei MediaID.bin speichert das Windows-Backup (aka Windows-Sicherung) - seit Vista existent, in Windows 7 auch in der Home-Version zu haben - Informationen zu den Backup-Sätzen.

Daher liegt die Datei mediaid.bin meist im Wurzelverzeichnis eines Laufwerks herum, auf dem man mit Bordmitteln ein Backup hingespeichert hat. Sichert man zum Beispiel ein Abbild von C: auf Q:, dann enthält Laufwerk Q: danach eine Datei namens MediaID.bin im Root Q:\. Das gilt auch für Wechseldatenträger.

MediaID.bin-Datei löschen?

Kann man die einfach löschen? Nein, das sollte man nicht tun (siehe microsoft.com/kb/940263/de)

MediaID.bin-Datei verschieben?

Es scheint Probleme zu geben, wenn man das Backup-Verzeichnis verschiebt, ohne die assoziierte mediaid.bin ebenfalls zu verschieben.

MediaID.bin-Datei wiederherstellen?

Wie man die mediaid.bin-Datei bei Problemen neu erzeugt ist hier beschrieben.

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau ’normaler Nutzer‘ und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht’s um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren...