Virenscanner-Test 2014: kostenlos oder kommerziell?

Nimmt man die Werte der Performance aus dem Virenscanner-Test: Geschwindigkeit Mai 2014 mit den Spitzenreitern

  • Baidu,
  • Bitdefender,
  • Kaspersky,
  • Avira,
  • ESET,
  • Lavasoft,
  • Quihoo,

und stellt dem die Werte der Erkennungsleistung beim Virenscanner-Test: Real-Word-Erkennung Mai 2014 gegenüber, mit den Spitzenreitern

  • Bitdefender,
  • Kaspersky,
  • Qihoo,
  • Emsisoft,
  • Avira,
  • ESET,
  • F-Secure,

dann kann man wohl folgende Empfehlungen geben:

  • Einer der besten kostenlosen Virenscanner ist derzeit offenbar Qihoo - er bietet für lau gute Erkennung bei guter Performance; man muss nur für sich akzeptieren können, dass die Software aus China* kommt. Ich persönlich hätte da ein mulmiges Gefühl und würde wohl lieber zu Avira Free oder Bitdefender Free Edition greifen.
  • Unter den kommerziellen Antivirus-Programmen bieten die Bitdefender, Kaspersky sowie Avira und ESET sowohl sehr gute Performance als auch sehr gute Erkennung.

Wenn ich mir dann die ersten drei heraus greife und die Preise (dieser als gut befundenen) Produkte anschaue, muss ich doch staunen:

  • Der rumänische* Bitdefender Antivirus PLUS 2014 3 PC 1 Jahr (OEM) ist mit 11 Euro so unschlagbar billig, dass man eigentlich keine Ausrede hat, ihn nicht zu verwenden. Zugleich ist er einer der besten in den erwähnten Virenscanner-Tests.
  • Der russische* Kaspersky Anti-Virus 2014 1 PC 1 Jahr versucht mit 22 Euro nach wie vor eine gewisse "teurer muss besser sein"-Klientel anzusprechen; wer's mag ... auch er gehört zu den besseren in den erwähnten Scanner-Tests.
  • Der deutsche* Avira AntiVirus Suite 2014  PC 1 Jahr mit etwa 15 Euro platziert sich irgendwo dazwischen; es ist auf jeden Fall ebenfalls ein Scanner, den sich jeder leisten kann, zugleich kommt er aus Deutschland, und er schneidet in den Tests ebenfalls ganz gut ab.

Die Preis-/Leistungs-Kaufempfehlung gilt wohlgemerkt auf Basis der beiden genannten Tests von av-comparatives.org, die sich aber ganz passabel decken mit den letzten Werten von avtest.org.

Details der Tests:

  • Performance-Test von av-comparatives.org, Mai 2014: PDF
  • Real World Test von av-comparatives.org, Mai 2014: PDF
  • Scanner-Tests Windows von av-test.org: Website

* Wenn das Herkunftsland des Scanners für Sie keine Rolle spielt, dann ignorieren Sie diese Hinweise einfach.

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. AL sagt:

    Also ich verwende schon zeit Jahren AV und FW aus China,
    die laufen wie der teufel gut und brauchen weniger Systembelastungen als diverse aus den USA oder Eu raum.

    Im moment Baidu unter Win7 und AV Kingsoft unter XP beide kombiniert mit IObit mit Abo-Schutz.
    Baidu und Kingsoft machen soagar automatischen Updates, was mir gefällt ist ach das die nicht so überhäuft sind mit allem möglichen.
    Bei Kingsoft kann man aber auch nur Speziel nach Trojanern und Würmern suchen ohne den Viren oder auch mit je nach dem (Extra Buttom).

    Oihoo kenne ich nicht sieht aber nach dem Namen aus wie Norton 360.

    Aber warum muss alles schlecht sein aus China ?.
    Allerdings stellt sich auch hier die Frage warum Gratis ?.

  2. Andi sagt:

    Ja habe ich jetzt gelesen, ich denke aber AV und FW aus China, würden wohl auch die eigenen Hacker erkennen.
    Und daher meine Idee wenn aus einem Land soviel kommt dann ist auch der Schutzschild dementdprechend ausgestattet.

    Nix des trotz ich mache gelgentlich mit anderen AV gegenkontrollen und auch nichts vorhanden.

    Grüssli

  3. Gast sagt:

    Ich habe mal Qihoo angetestet. Das Prg. hat auch gleich folgenden Fund gemeldet: "desktop.ini" im Autostart-Ordner.
    Ich Dämlack habe sie auch gleich gelöscht. Danach hieß mein Autostart-Ordner "Startup".
    Mit deutschen Systemen hat Qihoo wohl einige Probleme.

  4. Gerhard Weiler sagt:

    Also ich würde mir etwas mehr Informationen darüber erwarten, WIE die Virenscanner getestet wurden. Nur weil ein Virenscanner billig ist, vertraue ich dem doch nicht mein System an. Hier oben steht keinerlei Info über die Erkennung.

    • Es geht hier nicht um "die billigsten Virenscanner", sondern um die Preise *jener* drei Scanner, die in aktuellen Tests *überdurchschnittlich* abgeschnitten haben. Das ganze Glump kommt hier gar nicht erst vor. Und die Preise der (laut Tests) "besseren" Scanner sind eben zum Teil so niedrig, dass ich hier durch die Blume darauf hinweise, dass man durchaus auch mal einen kommerziellen kaufen könnte und keiner mit der Ausrede kommen braucht, er könne sich keinen Virenscanner leisten.

      *Wie* diese Virenscanner-Tests durchgeführt wurden und welche Ergebnisse sie im Detail hervorbrachten, kann an den im Text angegebenen Quellen nachgelesen werden.

      Ich habe den Text etwas angepasst und hoffe, dass das jetzt klarer wird.