Markiert: Trojaner

Bundespolizei: National Cyber Crimes Unit - Achtung!!!

"Bundespolizei: National Cyber Crimes Unit - ACHTUNG!!! Es wurde folgender Verstoß festgestelltt: Ihre IP Adresse lautet "..." mit dieser IP wurden Seiten mit pornografischen Inhalten, Kinderpornographie, Sodomie und Gewalt gegen Kinder aufgerufen..." Um die Sperre des Computers aufzuheben, soll ich eine Strafe von 100 Euro zahlen. Ja, klar...

'Fedex Tracking Number N....' mit Anhang 'FedexInvoice_...exe'

Immer wieder mal, heute gleich drei Mal, kriege ich Post von einem "Fedex Postbox Manager", mit einer Mailadresse wie ...@fedex.com. Unter einem Betreff wie 'Fedex Tracking number N5656479' flattert mit dann stets der Hinweis ins Haus, mein Paket vom soundsovielten hätte nicht delivered werden können, näheres siehe Anhang.

Geotracking über Trojaner aus dem Android-Market

Geotracking über Trojaner aus dem Android-Market

F-Secure und Symantec warnen vor einem Android-Game namens Tap Snake: Das Spiel sei ein Client für die kommerzielle Schnüffel-Applikation GPS SPY und habe die Aufgabe, im 15 Minutentakt GPS-Koordinaten des Telefons an einen Server zu verschicken. Liest man genauer hin, kommt einem an dieser Warnung dann doch aber das eine oder andere merkwürdig vor.

Erpressungstrojaner droht wegen Raubkopien

Das IT-Sicherheitsunternehmen Avira warnt vor einer neuen Masche von Erpressungstrojanern. Erst drohen diese mit einer Anzeige wegen illegaler Kopien urheberrechtlich geschützter Dateien. Um dieser zu entgehen, sollen die Opfer der Schadsoftware rund 400 US-Dollar an eine vermeintliche Urheberrechtsorganisation zahlen.

Symantec: Trojan.Loosemaque tarnt sich als Mac-Game

Symantec: Trojan.Loosemaque tarnt sich als Mac-Game

Der Tojaner Trojan.Loosemaque tarnt sich als Spiel, das in seiner Aufmachung etwa an Space Invaders oder Galaga erinnert. Jedes Mal, wenn der Spieler ein gegnerisches Raumschiff abschießt, zerstört der Schädling gleichzeitig eine Datei auf dem Home Directory-Verzeichnis.

Bugbear alias W32/Bugbear@mm, Tanat, Tanatos, Natosta.A, Keywo

Bugbear alias W32/Bugbear@mm, Tanat, Tanatos, Natosta.A, Keywo

Die großen Wurmepidemien lagen schon eine Weile zurück, als am 30. September und in den Tagen danach ein neuer, fetter Wurm die Runden machte: Bugbear alias Tanatos kombinierte die besten und bewährtesten Möglichkeiten aus dem Arsenal des Cyberterrorismus, verbreitete sich massenhaft per Mail schoss große Löcher in so manche sicher geglaubte Festung.