Markiert: Scareware

F&A: Was ist Scareware?

Seit einigen Jahren macht nun schon eine ganz neue Seuche auf sich aufmerksam: Scareware. Gemeint ist betrügerische Software, die Ihnen eine Vireninfektion vorgaukelt, nur um Ihnen beim Klick auf Löschen zu sagen: Ja ne, Du, wenn Du entfernen möchtest, dann kauf doch bitte die Vollversion. (Die kann zwar in Wirklichkeit nichts, aber der Phantom-Virus ist dann weg. (Genau wie das Geld.))

Ist Norton Security Scan neuerdings 'Scareware'?

Ist Norton Security Scan neuerdings 'Scareware'?

Die Freeware "Norton Security Scan" hat ihren Funktionsumfang unlängst erweitert und nutzt nun Community-Funktionen, um problematische Programme aufzuspüren, besser gesagt: bekannte Programme aufzuspüren und alle anderen unter Generalverdacht zu stellen. Die Folge: Das Tool fällt nicht mehr nur mit Fehl-Alarmen über harmlose Cookies auf, sondern jetzt auch dadurch, dass alles, was die Software nicht kennt, generell als rot umrandete Gefahr dargestellt wird. Bravo!

Erpressungstrojaner droht wegen Raubkopien

Das IT-Sicherheitsunternehmen Avira warnt vor einer neuen Masche von Erpressungstrojanern. Erst drohen diese mit einer Anzeige wegen illegaler Kopien urheberrechtlich geschützter Dateien. Um dieser zu entgehen, sollen die Opfer der Schadsoftware rund 400 US-Dollar an eine vermeintliche Urheberrechtsorganisation zahlen.

Data Doctor 2010 mischt Ransomware und Scareware

Data Doctor 2010 mischt Ransomware und Scareware

"Ransomware", also erpresserische Software - das sind Computerprogramme, mit dessen Hilfe Cyberkriminelle wertvolle Daten auf den Rechnern ihrer Opfer verschlüsseln und erst nach der Zahlung einer gewissen Summe wieder freigeben. Neu an DatCrypt ist die Mischung von Ransomware mit Scareware-Prinzipien, denn ein falscher Doktor bietet für die Entschlüsslung zur Kasse.

Panda: Falsche Antiviren-Software „Total Security 2009“ erpresst Anwender

Panda: Falsche Antiviren-Software „Total Security 2009“ erpresst Anwender

Kombination aus Fake-Antivirus und einem Betrugsprogramm verschlüsselt Dateien, um eine Infektion vorzutäuschen, die Entschlüsselung nur durch Kauf des vermeintlichen Schutzprogramms möglich.