Markiert: Datensicherung

Microsoft SkyDrive

Nach Dropbox, Sugarsync, IDrive/Mozy, TeamDrive, Box, Ubuntu One und noch ein paar Dutzend anderen Anbietern hat wohl auch Microsoft kapiert, das seine 25 GByte Cloud-Speicher nur mit einem Browser zugreifbar zu machen einfach nicht der Hit ist. Die SkyDrive-App macht endlich einen Ordner draus, wie Windows und für Mac, allerdings mit mageren 7 GByte Speicher (außer für Alt-User) und ohne Abgleich beliebiger Verzeichnisse. Lohnt das?

Google Drive

Nach Dropbox, Sugarsync, IDrive/Mozy, TeamDrive, Box, Ubuntu One und noch ein paar Dutzend anderen Anbietern legt nun auch Brancheninnovator Google nach - mit 15 GByte Speicher, dafür Abgleich eines Verzeichnisses plus Synchronisation beliebiger anderer Verzeichnisse. Lohnt das?

Alternative zu Dropbox: SugarSync

Dropbox und SugarSync bieten mehr als 2 GByte Speicher, den sie zwischen Windows, Mac, Linux, iOS, Android und anderen Systemen bequem abgleichen. So sorgen sie dafür, dass wir überall bequem auf die Daten zugreifen können - und so ganz nebenbei sind diese Dateien dann auch in einem Online-Backup gesichert. Bleibt nur die Frage, ob man den Klassiker Dropbox oder den neuen Konkurrenten Sugarsync nimmt.

Google Docs: Backup für Texte und Tabellen

Google Texte & Tabellen ist eigentlich eine sehr praktische Sache: Statt sich zu fragen, wohin dieses oder jenes Dokument schon wieder entschwunden ist, speichern Sie es einfach zentral. Ich zum Beispiel verwende http://docs.google.com/ für Texte und Tabellen, in denen ich Ideen und Daten sammle - so habe ich jederzeit Zugriff darauf. Was aber, wenn Google einmal abschmiert?

Test: Victorinox Secure - Schweizer Taschenmesser mit biometrischem USB-Stick

Was könnte man jemandem schenken, der schon alles hat? Zum Beispiel ein echtes Schweizer Taschenmesser! Ach, hat er ja auch schon… aber keines wie dieses: Mit USB-Stick, dessen Inhalt über einen integrierten Fingerabdruckleser gegen Zugriffe von Unbefugten geschützt ist! Plus: Verschlüsselung, Backup, Synchronisation ...