PayPal: 'Ihre Kundendaten sind nicht mehr sicher' / 'Ihre Kontodaten sind gefährdet'

Sehr cool: Das ganze kommt als Mail ohne Text, statt dessen wird ein externe Bild-Datei eines Bildhosters (http://myimgho.com...) eingebunden, das so tut, als sei es die Mail: 'Ihre Kundaten sind nicht mehr sicher' heißt es darin (falsch, hähähä), beziehungsweise 'Ihre Kontodaten sind gefährdet'. Als Abwesender v

PayPal: 'Ihre Kundaten sind nicht mehr sicher' - häh?

Siehe auch diese PayPal-Phishings:

HIER EINLOGGEN

Natürlich sollen wir unser PayPal-Konto 'verifizieren', indem wir auf HIER EINLOGGEN klicken. Sieht so aus:

Fake-Mail von Fake-PayPal

datenleck-beheben.com?

Wer tatsächlich auf HIER EINLOGGEN klickt, landet NICHT bei PayPal, sondern auf einer einladenden Website auf http://datenleck-beheben.com/, wo man nur E-Mail-Adresse und Passwort angeben muss - klassisches Phishing, denn damit übergibt man E-Mail-Adresse und Passwort an Netzkriminelle.

Kein SSL/HTTPS, kein Zertifikat, keine PayPal-URL; nur der Aufruf, irgendwas zu 'verifizieren' - alles Zeichen für Trickbetrug

Die Netzkriminellen sitzen übrigens sicher im Ausland, während wir vorratsdatengespeichert und komplettüberwacht werden, angeblich zur Erhöhung unserer Sicherheit.

Mehr Infos zu PayPal-Mails:

 

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren...