Ist Norton Security Scan neuerdings 'Scareware'?

Ein paar Worte zur Software vorweg. "Norton Security Scan" ist ein kostenloser On-demand-Scanner ohne jeden Hintergrundschutz, also ein Virenscanner, der nur dann loslegt, wenn Sie es wünschen. Lesen Sie bei Bedarf diesen älteren Test von Norton Security Scan, der noch weitgehend richtig ist. In Kürze:

  • Gut: Das Gratis-Antivirus ist kostenlos downloadbar auf symantec.com. Beim Scanner stehen eine Schnellsuche oder eine komplette PC-Untersuchung zur Auswahl. Ein Zeitplaner erlaubt es, zu ausgesuchten Wochentagen (einzeln wählbar) um eine festlegbare Uhrzeit (im Stundentakt wählbar) eine Schnell- oder Komplettprüfung durchzuführen. Anständige Virenerkennung.
  • Schlecht: Keine Integration des Scanners in das Kontextmenü des Windows-Explorer. Das Tool hat keinen Hintergrundschutz (aber dafür kann man ihn problemlos als Zweit oder gar Dritt-Scanner einsetzen). Der Scanner hat keine Entfernungsfunktion, das muss man dann selber machen. Viele Fehlalarme.

Norton Security Scan - Threats Detected: 32

Zu den Fehlalarmen: Schon bisher musste man mit einer gewissen Unsicherheit leben – der harmlose IP-Scanner SuperScan wurde in der Vergangenheit gerne als “Infektion” denunziert. Auch einige "Cookies" lassen beim Norton Security Scan übertrieben laut die Alarmglocken läuten. Trotz dieser Nachteile fand ich das Teil aber prinzipiell nützlich, denn es stört kaum und die eine zeitgesteuerte lange Suche pro Woche oder ein täglicher Quickscan finden vielleicht mal was, was ein anderer übersieht. Einem geschenkten Gaul schaut man auch nicht ins Maul. Nun aber diese Meldung:

"Threats Detected: 32"

So viele "Cookies" beanstandete er noch nie. Oh Schreck! (Engl. "Scare") - Was ist da los? Und siehe: Neben 15 "Tracking Cookies" meldet Norton nun auch 17 andere Bedrohungen. Diesmal ist vor allem OpenOffice.org ein "Threat", gleich 16 DLLs wird vorgeworfen, das abscheuliche Delikt des "Unproven Trust" - in Tateinheit mit "Very Few Users" - begangen zu haben.

Norton Security Scan: Unproven Trust

Das Prädikat "Scareware" verdient sich der Norton Security Scan meiner subjektiven Meinung nach damit, diese Harmlosigkeit gleich im drastischen Rot zum umranden. "Es fehlt eigentlich nur noch der Link zur Kaufversion, schon gäbe es kaum mehr einen Unterschied zu 'Scareware'.", dachte ich kurz und klickte dann der Neugier halber auf "Fix Now".

(Aha.)

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren...