Google Docs: Backup für Texte und Tabellen

Für ein plötzliches Abschmieren von Google gibt es viele denkbare Gründe:

  • Die globale Informationsmenge erreicht ihre kritische Masse.
    (...siehe Professor A Donda von Lem ;-)
  • Es passiert einfach.
  • Attentat, Cyberwar, Erdbeben, Bug.
  • Die 'Cloud' ist doch nicht so sicher, wie alle dachten.
  • Oder ganz anders: Google sperrt Sie aus. Soll vorkommen.

Es schadet also nicht, ein Backup zu haben.
Und siehe da, Google bietet eine Datensicherung sogar selbst an:

Neue Version:

  • Dazu wählen Sie in Google Texte & Tabellen die Hauptseite, klicken Sie zum Beispiel links auf Alle Dokumente.
  • Markieren Sie in der Liste das oberste Kontrollkästchen.
  • Jetzt erst wird ein Menü sichtbar.
  • Wählen Sie auf Mehr, Download.

Download/Backup: Google Texte und Tabellen

In der älteren Version ging es so:

  • Dazu wählen Sie in Google Texte & Tabellen die Hauptseite, klicken Sie zum Beispiel links auf Startseite.
  • In der Dokumentliste gibt es ganz oben einen Eintrag Aktionen.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Aktionen. Auf diese Weise markieren Sie alle Dateien für die Datensicherung.
  • Klicken Sie auf Aktionen und wählen Sie Download. (Download ist nur sichtbar, wenn mindestens ein Kontrollkästchen aktiviert wurde.)

Backup: Google Texte und Tabellen (alte Version)

 In beiden Versionen geht es so weiter:

  • Wählen Sie das Format, das die Dokumente haben sollen.
    Man kann nicht nur MS Office, auch Open Office, PDF, RTF und HTML verwenden. Nicht-Office-Dateitypen bleiben, was sie sind.
  • Klicken Sie auf Download.

Dateien aus Google Docs per Backup sichern

  • Warten, bis das Zippen fertig ist - schon startet der Download.
  • Die Datei landet in der Form documents-export-2011-08-30.zip auf dem Rechner. Ganz großartig: Die Datums-Info ist eingeschrieben, was auch ich so verwende, damit alphabetische Sortierung automatisch auch nach Datum sortiert (ohne nach dem unzuverlässigen Datei-Datum zu sortieren).

Innen drin liegen die Dokumente, sortiert in ihre Ordner (Ordnernamen generiert aus den Sammlungen). Klasse.

  • Perfekt auch, um den Laden mal aufzuräumen: Backup ziehen, intern am gewohnten Ort ablegen, nicht mehr benötigten Kram bei Google Documents löschen, check.
  • Geht auch mit einzelnen Dateien, einzelnen Sammlungen, nur Texten, nur Tabellen und so weiter...

Wer's lieber automatisch mag, mapt Google Texte & Tabellen via Gladinet auf ein Drive und sichert dieses zum Beispiel auf ein NAS. Das in diesem Buch beschriebene Backup Service Home kann das zum Beispiel.

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau ’normaler Nutzer‘ und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht’s um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren...