Eine Millionen Aufkleber für #Snowden

"Jede Person, die unsere Meinung teilt, dass Edward Snowden in Deutschland freien sicheren Aufenthalt garantiert bekommen sollte, kann einen oder mehrere der Sticker an gut sichtbaren Orten anbringen. Damit wollen wir der Bevölkerung eine Möglichkeit geben, zu demonstrieren, wie viele Menschen hinter dieser Forderung stehen, die von der Bundesregierung bisher so vehement ignoriert wird.", heißt es dazu auf der Website von digitalcourage.de

Meine persönlichen 5 Cent dazu:
Deutschland ist gar nicht in der Lage, sicherzustellen, dass sich Snowden hier sicher aufhalten könnte. Das ist eben der Unterschied zwischen einer mit der USA "befreundeten" Nation wie Deutschland versus einer ehemals verfeindeten Nation wie Russland - die können das sicherstellen, wir nicht. Man erinnere sich hierzu u.a. an die Fälle Khaled el-Masri  oder Jeffrey Carney, auch wenn beide nicht direkt vergleichbar sind.

Würde sich Snowden hier aufhalten, würde er von hier auch verschwinden - darauf verwette ich einen gelb linierten Notizblock. Und "wir" hätten dann zweifelhaften Ruhm, eine solche Person nicht schützen zu können bzw. noch schlimmer, "wir" müssten uns nachsagen lassen, dass in Teilen (!) der politischen Kaste gar kein Interesse daran bestand. Was wahrscheinlich auch stimmt

Aber hey: Vielleicht ist das nur eine paranoide Meinung. Aus diesem Grunde finde ich die Aktion unterstützenswert: Denn wenn es dann wirklich schiefgeht, haben die Paranoiden recht, und es ist ein weiterer Augenöffner, der politisches Denken und Handeln mitbestimmen sollte. Und wenn es glattgeht, dann haben sich die Paranoiden geirrt, die Welt ist gar nicht so schlecht, und Snowden muss nicht mehr in Russland sitzen.

PS: Besondere Paranoide bestellen natürlich nicht diese Aufkleber. Denn leichter kann man es der NSA ja gar nicht machen, die Postadressen von Digitalaktivisten zu sammeln...

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau ’normaler Nutzer‘ und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht’s um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte Dich auch interessieren...