eBook download free kostenlos deutsch – ein Märchen!

eBook download free kostenlos deutsch epub .to - das sind genau die Suchbegriffe, nach denen man hierzulande nach eBooks sucht. Nicht: ebooks interessante rezensionen, nicht spannende ebooks vorgestellt. Nein:

Die eBook-Suchen der Deutschen (laut Google): eBook download free kostenlos deutsch epub .to

So ist der Deutsche: egal was, Hauptsache billig, am besten free und kostenlos. (Und dann auch noch shades of gray, biederste Spiesser-Hausfrauen-Erotik. Ernsthaft, jetzt?)

Das machen sich inzwischen auch Kriminelle zunutze, und eine schöne Beispiel-Abzocke fand ich heute:

eBook download kostenlos: die Abzocke

Es beginnt auf einer normalen Video-Website, wo ein Video für kostenlose Bücher wirbt. Mit je einem separaten Video für jedes einzelne Buch. Was für ein Aufwand! (Offenbar aber nicht so viel Aufwand wie der, Bücher zu schreiben und zu verlegen, sonst würde man ja wohl eher dies tun.)

Ebook Download free kostenlos deutsch epub .to: der Link beim Video

Das Video ist nichtssagend, es hebt nur einfach für jeden Titel einmal das Cover ins rechte Licht.
Klickt man auf den Werbelink darunter, erhält man kein eBook, weder kostenlos noch deutsch. Man landet man auf einer weiteren Seite. Die nennt sich eBook Kingdom, befindet sich aber auf bosebook.info. Auch Wurst, Hauptsache eBook kostenlos dowloaden, Mann!

Ebook Download free kostenlos deutsch epub .to: angebliche Download-Site

Gibt's hier endlich den Download? Schwer zu erkennen. Nein?
Ich klicke aufs Cover und kriege:

'Download Now' - ja, schön wärs ...

Fast!
Beinahe!
Der kostenlose Ebook-Download rückt scheinbar in allernächste Nähe!
Download NOW - wow, jetzt schon, das ist ja viiiiiel einfacher als bei Amazon, Tolino & Co. Boah ey!

Ich klicke also auf Download Now und kriege ... nein, leider, wieder kein Buch.
Diesmal nur eine scheinbare "Voransicht" bei Bestbook Library.
Wollte ich da hin?
Nein.
Na, egal, ich will ja bloß ein kostenloses EPUB downloaden, also RÜCKT ES ENDLICH RAUS!

Aber jetzt dann langsam, nur noch 'registrieren' ...

Die Voransicht ist übrigens eine angebliche, weil das Buch auf Deutsch ist, die Voransicht aber Englisch. Insofern sind all Hinweise wie der auf die angebliche "Zugriffsgeschwindigkeit für diese Datei" als klare Lügen erkennbar.

Egal: Anmelden kostet ja nichts!
Also klicke ich auf MEIN KONTO JETZT in der Hoffnung, endlich free epub downloads bis zum Abwinken zu kriegen.

Leider wieder nix.
Ich lande statt dessen auf donnaplay.com.

Kreditkarten-Abzocke auf donnaplay.com

Auf donnaplay.com erscheint ein Registrierungsformular. Ich gebe also auch noch - was soll, ist ja erst die fünfte Website für meinen schnellen Gratis-Download - eine Wegwerf-Email-Adresse samt Passwort an ... und ... meine Reise endet.

Denn nun soll ich plötzlich meine Kreditkartendaten angeben:

Innovativ: 'Kostenlose eBooks' mit Kreditkarte bezahlen! (Anklicken für größeres Bild.)

Hahaha: Keine Sorge, versichert diese "kostenlose" Website voller "kostenloser" eBook-Raubkopien zum kostenlosen Downloaden: Wir wollen damit ja "nur" deine Postadresse "verifizieren", naaaaaiinnn, abheben wollen wir da nichts ... aber wir müssen uns ja (mit Raubkopien?) an irgendwelche Lizenzrechte halten... Vertraue mir ...

Fazit Ebook-Kostenlos-Downloads sind nicht kostenlos

Ich fasse zusammen:

  • Das betreffende Buch kostet gebraucht 4 Euro, als eBook 6 Euro, und kann in seinen jeweiligen Läden mit einem Klick bestellt werden.
  • Der Weg zur angeblichen Kostenlosen Version davon führt über unterschiedlichste Webdienste, einige davon haben nur Abzocke im Sinn.
  • Nach einem Weg über fünf Webdienste ist immer noch kein eBook als kostenloser Download zu haben. (Ich hatte übrigens alle Script-Flash-Werbe-Alles-Blocker aktiviert - ich möchte es nicht ohne probiert haben.)
  • Man hat es hier also mit erkennbar kriminellen Geschäftemachern zu tun, aka Organisierte Kriminalität. Das sind keine "Buchbefreier", die uns vor GEZ, GEMA, VG Wort & Co "retten" wollen, das ist krimineller Abschaum.
  • Und diesen Kriminellen soll man am Ende seine E-Mail-Adresse plus Kreditkartennummer aushändigen...
  • ... um dann (vielleicht!) ein "kostenloses" eBook downloaden zu können?!?

Wer das mitmacht bzw. mit sich machen lässt, dem ist echt nicht mehr zu helfen. Ich kann eigentlich nur auffordern: Ja bitte, gebt ihnen eure Kreditkartennummern, ihr habt es nicht anders verdient.

Das klingt jetzt ein bisschen bitter, so, als hätte ich was gegen Raubkopien. Ist aber keineswegs so. Was mich nur wirklich in den Wahnsinn treibt, ist, dass offenbar massenhaft Leute so ungeheuer blöd sind, diese Abzocke tatsächlich mit sich machen zu lassen, nur um ein paar Euro zu sparen. Denn wäre es nicht so, würde es sich nicht lohnen, daraus mit erstaunlichem Aufwand (ein Video pro Buch) ein kriminelles Geschäftsmodell zu entwickeln.

Lies dazu auch:

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Sabine1977 sagt:

    Ich lese meistens Kindle ebooks, gerade wegen des KDP-Select Programmes reduzieren Autoren immer öfter Ihre Bücher oder bieten diese sogar für einen begrenzten Zeitraum kostenlos an. Mein Tipp gelegentlich die Top Charts zu durchforsten oder wer sich die Mühe nicht machen möchte findet bei Buchdeals (http://www.buchdeals.de) gute Deals. Ebenso bei http://www.ebook-rabatte.de. Selbstverständlich alles legal. Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.

  2. Hans Mikl sagt:

    Gerade entdecke ich, dass seit Monaten ca 80 Euro von meinem Konto abgebucht werden.
    Wie ich zu Donnaplay kam, weiß ich nicht, doch Bestbook Library scheint mir bekannt. Ich kann verstehen, dass der Verfasser der obigen Seiten über Leute erbost ist, die sich vor Bezahlung drücken. Nun, ob ich blöd bin, steht zur Diskussion, geizig bin ich auf keinen Fall. Mir und sicher auch Anderen ist es eben nicht aufgefallen, dass hier etwas gratis zu holen war. Nach stundenlangem Suchen setzt die Konzentration vielleicht - oder gar sicher - mal aus.
    Bitte also um Generalabsolution für alle Dummen, die keine böse Absicht haben.
    Mit freundlichen Grüßen

  3. kalamanchi sagt:

    Ein neue Form der Abzocke: Kreditkartenbetrug über Youtube. Statt Filmen, Ebooks und Software nur stundenlange Standbilder mit Links auf dubiose externe Sever auf denen Kreditkarteninfirmationen abgefragt werden. Aktiv werden: Melden und löschen lassen!