Bitdefender Antivirus Free Edition

Bitdefender habe ich früher gerne empfohlen und diversen Leuten installiert, die wenig Geld ausgeben wollten, weil es -glaube ich- als erstes zwei Lizenzen in einem bot. Allerdings gab es so manche Probleme rein anekdotischer Natur, so dass ich davon wieder abgekommen war. Es schien wie bei Kaspersky und Avira: Man entwickelte sich zum schlechteren.

Nun hat Bitdefender aber bei jüngsten avtest.org-Tests sehr gut abgeschlossen. Zugleich gibt eine neue Free-Edition - gratis, kostenlos - die hab ich mir dann gleich mal auf den Rechner gebügelt.

Was kann Bitdefender Antivirus Free Edition?

Die Hersteller haben das Problem, dass sie irgendwas bieten müssen, um Bekanntheit zu erlangen, aber zugleich natürlich ihre Vollversion verkaufen wollen. Also was verschenken, was weglassen und nur bei Bezahlung geben? Welche Funktion braucht der User nicht wirklich, will sie aber haben? Bitdefender geht hier einen ähnlichen (imho besseren) Weg wie seinerzeit Panda Cloud Antivirus Free und reduziert die Funktionen auf das für Normalbürger sinnvoll Notwendige.

Die Kernfunktionen:

  • Bitdefender Antivirus Free Edition

    "Virus Shield" (Echtzeitschutz): Früher ließ Bitdefender die Echtzeitschutz-Komponente weg, was heute aber einfach nicht mehr zeitgemäß ist. Erfreulicherweise hat die neue Bitdefender Antivirus Free Edition, Stand 2013, tatsächlich wieder einen echten Hintergrundschutz. Den kann man anschalten oder ausschalten. Nur konfigurierbar ist er nicht.

  • "Auto Scan (Komplettüberprüfung): per Vorgabe aktiviert, überprüft Bitdefender damit nach und nach den ganzen PC. Diese kontinuierliche Suche fällt kaum auf, mir jedenfalls nicht. Es erspart zeitgesteuerte Alles-Prüfen-Aufträge.

Eher unsichtbar:

  • Durchsuchen einzelner Laufwerke/Ordner/Dateien über die rechte Maustaste ist möglich.
  • Ein unsichtbarer URL-Blocker (also kein Plugin) sperrt HTTP-Adressen, die Bitdefender für Malware-problematisch hält. Leider nicht abschaltbar, es gibt auch keinen "Ich will trotzdem!"-Button.

Der Rest ist Show:

  • Quarantäne: Dateien, die Bitdefender nicht von Malware reinigen konnte, schiebt es in die "Quarantäne". (Es benennt sie um.*)
  • Logs: Hier gibt's die letzten Ereignisse, anstehende Desinfektionen und Infos, welche Dateien gerade in die Quarantäne verschoben wurden.

Bitdefender GUI mit Logs

  • My Bitdefender: Man muss sich nach 30 Tagen mit E-Mail-Adresse registrieren! Dann kann man aber, aha, die My-Bitdefender-Features nutzen (die die Free Edition gar nicht bietet). Ist also nur eine Gelegenheit für das Unternehmen, uns potentiellen Kunden andere Features zu zeigen, sprich: Werbung. Ist aber halb so schlimm und nicht aufdringlich.

Was kann Bitdefender Antivirus Free Edition nicht?

Man könnte hier endlose Dinge aufzählen, denn moderne Virenscanner und "Security Suiten" sind ja mit Quatschfunktionen wie "Messenger-Schutz" und "Browser-Schutz" vollgestopft. Ich nenne daher nur Funktionen, die fehlen, aber wirklich sinnvoll wären:

  • Keine Ausnahmen: Es gibt keine Möglichkeit, für Echtzeitschutz oder Ausnahmen zu definieren. Bitdefender durchsucht alles oder nichts. Was es für Malware hält, wird aus dem Verkehr gezogen. Unwiderruflich.
  • Keine Wiederherstellung: Es gibt eigentlich keine eingebaute Möglichkeit, Dateien in der "Quarantäne" "wiederherzustellen".*
  • Keine Konfiguration: Die zwei Funktionen (Echtzeitschutz, Komplettüberprüfung) sind An/Aus-Features. Es gibt absolut nichts zu konfigurieren.
  • Kein Zeitplaner, kein Firewall-Gedöns, kein Spam-Filter etc. (Braucht eh keiner.)

* Wo sind die Dateien der Bitdefender "Quarantäne"?

Sie sind immer noch dort, wo sie waren, haben nun aber die zusätzlich Endung .gzquar, sind also nur umbenannt.

Wie gut ist die Free Edition?

Die Systembelastung ist sehr gering.

Bei der Virenerkennung spielt Bitdefender, wenn man den Ergebnissen von glauben darf, in der ersten Liga:

  • 3. Platz auf av-test.org bei Schutzwirkung im Test Jan/Feb 2013 für das Vollprodukt Bitdefender 2013 auf Windows 8 (nach absteigender Schutzwirkung sortieren)
  • 3. Platz av-test.org bei Schutzwirkung im Test Nov/Dez 2012 für das Vollprodukt Bitdefender 2013 auf Windows 7 (nach absteigender Schutzwirkung sortieren)
  • beim Virus Bulletin gab's 100% (was leider nicht mehr waaahnsinnig viel heißt)
  • Bei av-comparatives.org lieferte man 99,8% (real-world) und 99,3 (File Detection) ab, was dort ganz anständig ist

(Lassen sich die Angaben vom Vollprodukt auf die Free Edition übertragen? Ich denke schon: Typischerweise ist die Erkennungsleistung der Freeware gleich der der Vollversion, denn das ist kein Feature, das man sinnvoll weglassen kann.)

Würde ich Bitdefender Free empfehlen?

Bedingt.

Ja, Bitdefender Free eignet sich meiner Meinung nach

  • für Geizkragen: wenn es immer gratis & kostenlos sein muss
  • für unerfahrene User (weil nichts zu konfigurieren ist, keine Nachfragen auftauchen, es keine Funktionen gibt)
  • für Nutzer, die in Ruhe gelassen wollen (keine Popups, keine "Ich habe schon wieder 2 hochgefährliche Cookies entfernt"-Meldungen, die nur die Existenz des Virenschutzes in Erinnerung rufen wollen)
  • für Zweit-PCs, Notebooks, Netbooks, etc.
  • für alte, lahme, langsame Maschinen
  • für Nutzer ohne Extrawünsche

Nein, es eignet sich nicht

  • für berufliche Anwender, die im Zweifel / bei Problemen einen Support anrufen wollen
  • für Konfigurationsfetischisten, die gerne 2000 Einstellungen ändern wollen, dauernd, täglich
  • für Anwender, die möglicherweise durchticken, wenn eine verdächtige Datei plötzlich entfernt ("in die Quarantäne verschoben") wurde - und man sie nicht wiederkriegen kann (denn das hier ist so: die Dateien sind WEG)
  • für Nutzer mit allzu komplex-exotischer Software-Situation, wo eine solche fehlende Datei vielleicht echte Probleme machen könnte
  • für Privacy-Paranoiker, die sich nicht nach 30 Tagen bei "My Bitdefender" anmelden wollen

Allgemein: Bitdefender Antivirus Free läuft ab Windows XP SP3 (ab 500 MB RAM) bis Windows 8.

Gratis? Download?

Kostenlos. Download hier:

Kann ich Bitdefender Free und MSE parallel betreiben?

Ja.

  • Vor der Installation von Bitdefender Free Edition in Microsoft Security Essentials die Option Einstellungen / Echtzeitschutz / Echtzeitschutz aktivieren deaktivieren. Das muss dann aber auch so bleiben!

MSE: Echtzeitschutz deaktivieren

Man könnte danach den Echtzeitschutz von Bitdfender deaktivieren und den von MSE wieder aktivieren, halte ich aber nicht für sooooo sinnvoll.

Wer einen reinen On-Demand-Scanner will ...

...kann Bitdefender Quickscan nehmen:

Vorsicht! Das ist einer reiner Nur-das-wichtigste-im-System-Scanner, ohne Windows-Service, ohne Echtzeitschutz, ohne alles.

 Nutzen Sie Bitdefender Antivirus Free Edition?

Wenn ja, schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen!
Wenn nein: Was verwenden Sie statt dessen - und warum?
Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Andreas Winterer

Andreas Winterer ist Journalist, Buchautor und Blogger und beschäftigt sich seit 1992 mit Sicherheitsthemen. Auf unsicherheitsblog.de will er digitale Aufklärung zu Sicherheitsthemen bieten – auf dem Niveau 'normaler Nutzer' und ohne falsche Paranoia. Auf der Nachbarseite passwortbibel.de geht's um Passwörter. Bitte kaufen Sie eines seiner Bücher.

Das könnte dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. A.L. sagt:

    Hallo als langjähriger PC Benützer halte ich wenig von megaplatzhirschen Paketen.
    Ich benütze schon immer diverse Gratisscanner zur Zeit MSE sowie den IOBitMalware Scanner.
    Jedoch zum trotz auch den Rising AV und die Firewall im Feldversuch,
    sowie den Filseclab AV.
    Der Vorteil finde ich die Updates sind nicht immer so gross es wird nur das abgedatet was nötig ist und nicht die ganze AV Datenbank.
    Alternativ läuft noch Panda Clouds AV.

  2. Timebird.68 sagt:

    22.09.2013
    Bitdefender Free Edition löscht Viren nicht gleich, sondern verschiebt diese in die Quarantäne. von dort aus kann mann mit klick auf file den Fundort öffnen mit Restore die Datei wieder Herstellen, Sie wird dann automatisch mit exludet gekennzeichnet und der Ausnahmeliste hinzugefügt oder mann kann Sie endgültig löschen mit einem klick auf delete.